27.09.2012

Feuerwerks-Festivals

27.09.2012

Feuerwerks-Festivals

Das erste Feuerwerks-Festival in Japan fand 1733 statt und seitdem scheint es, als könnten die Japaner nicht genug der spektakulären Shows bekommen. Und uns geht es da genauso…

 

Japanische Sommer sind voller Feuerwerks-Festivals oder花火大会 (hanabi taikai), von denen es allein im August mehr als 200 gibt. Sie finden im ganzen Land statt und haben unterschiedliche Größen, von kleinen Feuerwerken, die gemütlich im Hinterhof oder im Park genossen werden, bis hin zu riesigen Shows, die zwischen 100.000 und 120.000 Feuerwerkskörper abbrennen und die über 800.000 begeisterte Zuschauer anlocken.

Diese beeindruckenden Feste sind mit der buddhistischen Tradition des Obon (15 August) verbunden, von welchem man glaubt, dass unsere Vorfahren unsere Welt besuchen, weswegen Leute Urlaub nehmen um die Friedhöfe zu besuchen. Diejenigen, die die größeren Festivals besuchen, tragen meist die wundervollen traditionellen Yukatas, Sommer-Kimonos oder Jinbeis und machen allein das zu einem Event für sich, da sie Essen mitbringen, Freunde treffen und mit der Familie die Shows ansehen. Japans Feuerwerk Technologie zählt zu den besten der Welt und wurde von Generation zu Generation weitergegeben seit der Edo-Zeit, auch wenn heutzutage häufig Computer eingesetzt werden um die Genauigkeit des Ablaufs zu erhöhen.

Wir haben drei bekannte Japanische Blogger darum gebeten, ihre besten Bilder dieser grandiosen Feuerwerke zu teilen.

Auf dem Blog Landscapes for Four Seasons in Shinshu konzentriert sich RV auf die atemberaubenden Landschaften von Shinshu – einem höhergelegenen und bergigen Gebiet Japans, wo er lebt. Hier hat er auch die wundervollen Feuerwerke dokumentiert, die über dem Suwa See am 17 August diesen Jahres stattfanden. Ganze 40.000 Feuerwerkskörper wurden hier verschossen und 500.000 Leute hatten sich versammelt, um den magischen Augenblick zu bestaunen. Die Bilder sind atemberaubend.

Ichigo Milk (Erdbeer Milch) ist ein sehr bekanntes Fotoblog, das von Sakura geschrieben wird und Landschaften, Nachtaufnahmen, Blumen, Natur und Architektur darstellt. Das Blog hat nur sehr wenig Text, was den Bildern erlaubt für sich selbst zu sprechen. Sie hat Fotos vom 15 August hochgeladen – dem Obon Tag – wo der Hof des nahegelegenen Buddhisten Tempels für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, so dass Familien sich zusammenfinden und das Feuerwerk genießen konnten.

Tori ist eine Grafikdesignerin aus Tokyo, Gründerin des Blogs Yutoriro

und eine große Katzenliebhaberin. Ihre Bilder drehen sich meist um Katzen, aber zeigen auch banale Alltagssituationen: Partys, Kochen, Trainieren, Kunst, Essen, etc. Ihre Feuerwerk Fotos wurden am 12 August gepostet und zeigen ein nahegelegenes Festival. Sie sagt: „Das Event dauerte eine Stunde, aber es muss sehr lange in der Vorbereitung gedauert haben! Ich wünschte ich könnte selbst eine Feuerwerks-Künstlerin sein.“

Wir werden diesen Artikel weiterhin auf dem Laufenden halten und neue Bilder, Blogger, Fakten und Festivals hinzufügen, die wir erhalten. Schaut also immer mal wieder rein und sendet uns Eure eigenen Fotos und Lieblingsfeste. Wer weiß, vielleicht schreiben wir ja als nächstes über Euch!

 

Wir freuen uns außerdem wenn Ihr Eure eigenen Feuerwerks-Bilder mit uns teilt. Nutzt einfach die Kommentarfunktion unten oder postet es auf unserer Facebook Seite oder tweetet es an @manfrotto_de.

Top
Unsere Marken