18.02.2014

Wir testen das neue Manfrotto Pocket!

18.02.2014

Wir testen das neue Manfrotto Pocket!

Start

Sie kennen das: Sie sehen etwas und denken sich sofort: “Das ist so simpel und genial… warum ist mir das nicht eingefallen?”.

Dies wird wohl mit Sicherheit passieren, wenn Sie sich die Manfrotto Pocket MP1′ holen, besonders wenn Sie wie ich jahrelang damit verbracht haben, mit Zigarettenpackungen, Büchern oder ‘flachen’ Oberflächen mit fraglicher Stabilität provisorische Stative für Ihre Kamera zu basteln!

2

Mit einer Breite von nur 0,75cm und einem Gewicht von nur 30g ist Pocket das kleinste Stativ, das derzeit im Manfrotto-Katalog erhältlich ist.

Offiziell ist es ein Stativ, ja. Aber sobald Sie es einsetzen, werden Sie bemerken, dass es eher eine Erweiterung Ihrer Kamera ist, eine, ohne die Sie ab sofort nur noch schwer auskommen werden.

3

Pocket besteht aus einem kleinen Sockel, der aus Zamak gefertigt wurde, einer Zinklegierung, die sowohl leicht als auch robust ist, an welcher dann drei individuell einstellbare Gummifüße befestigt wurden.

Die Kamera wird mit einer Viertelzollschraube gesichert, wodurch das Stativ nicht nur mit allen modernen Kameras, sondern auch mit den meisten älteren Modellen kompatibel ist.

4

Trotz seiner winzigen Größe ist das Stativ hochwertig verarbeitet, was in jedem Detail erkennbar ist: Der Metallsockel wurde mit einem farbigen Schutzlack versehen und verfügt über sechs ultra dünne Schutznoppen, um Kratzer an der Kamera zu verhindern.

Die Stativschraube wird seitlich entlang einer Gleitkufe geschoben, die so entwickelt wurde, dass sie an jedes Kamera-Befestigungsloch passt, und sobald Sie Ihre Kamera befestigt haben, wird die Stabilität durch einen kleinen, aber überaus wertvollen O-Ring noch mehr gesichert.

5

Die Gummifüße sind rutschfest und mit einem Sprungfedersystem am Sockel befestigt, das sehr robust erscheint… das werden wir bald herausfinden.

Last but not least, ist auf dem Gummifuß in der Mitte das Manfrotto-Logo abgebildet, was dem Stativ einen zusätzlichen Hauch von Stil verleiht.

6

Es scheint also absolut perfekt zu sein und da ich aus 7 verschiedenen Farben wählen kann, kann ich nicht behaupten, dass ich keines gefunden habe, das zu meiner Kamera passt…. aber kann ein Landschaftsfotograf, der sich daran gewöhnt hat, Stative grob zu behandeln, jemals einer simplen kurzen Überprüfung vertrauen?

Absolut nicht!

7

Beginnen wir mit der vermeintlichen Schwachstelle: den einziehbaren Füßen. Nachdem wir zwei ganze Folgen Game of Thrones damit verbracht haben, einen der Füße ständig zu öffnen und zu schließen, gibt es keine Zeichen der Lockerung, und sobald die exakte Position gewählt wird, bleibt sie fest an Ort und Stelle.

Also machten wir mit der Stabilität weiter: Als wir eine 150 g schwere Kompaktkamera befestigten, hielten die Gummifüße sie perfekt an der richtigen Position, sogar bei einer Neigung von mehr als 30°… nicht schlecht. Und ich habe keine Zweifel daran, dass das Stativ das Maximum von 600 g halten kann, was dem Gewicht einer fortschrittlichen Bridgekamera entspricht.

8

OK… aber was ist, wenn es regnet?

Nachdem ich das Stativ unterm Wasserhahn gründlich abgespült hatte, ließ ich es ein paar Tage liegen, ohne es anzurühren: Der Lack ist makellos, die Sprungfedern zeigen keine Anzeichen von Rost und die Gummifüße sind noch immer tadellos intakt.

9

Der letzte Test ist der überaus wichtige Fall aus meiner Wohnung im zweiten Stock (ja, ich hab die Kamera vorher abgenommen): Die Zamak-Legierung machte sich sehr gut, denn das unvermeidliche Einbeulen hatte keine Auswirkung auf die Gesamtstruktur und die Kamera kann noch immer perfekt befestigt werden.

Tatsächlich überraschte uns das Pocket-Stativ an allen Fronten positiv und statt gute Gründe zu suchen, es zu kaufen, versuche ich nun, einen guten Grund zu finden, warum ich es von meiner Kamera abnehmen sollte. Und ich kann keinen finden: Mit meinem Rucksack auf dem Rücken und meinem Pocket in meiner Tasche mache ich mich auf zu meinem nächsten Abenteuer!

1

Gastblogger: Francesco Gola
www.francescogola.net

Top
Unsere Marken