03.01.2015

Auf der Suche nach Wörtern und Texten in der Stadt

03.01.2015

Auf der Suche nach Wörtern und Texten in der Stadt

Irgendjemand sagte mal zu mir, ich sei eine Wortjägerin. Ich musste diesem jenigen Recht geben.

9

Ich liebe das geschriebene Wort, Wortspiele, Sätze, Schriftzüge, Sprüche, Reime, Texte und Zitate. Bei einem Bummel durch die Stadt findet man so viele davon, man muss nur die Augen aufhalten. Insbesondere in Großstädten trifft man auf Guerilla Kunst, auf Aufkleber, gesprayte Wörter an Häuserfassaden, Postkarten vor kleinen Geschäften, bunte Schilder oder alte Schriftzüge und Leuchtreklamen über einem Ladeneingang.

10

Wenn ich vom Land in die Stadt fahre, nehme ich immer meine Kamera mit. Halten sich die Einkäufe in Grenzen, ist die Liste der Erledigungen nicht all zu lang und muss ich keine schweren Tüten mit mir herumtragen, dann trage ich meinen Kamera immer um den Hals, nie in der Handtasche, denn es könnte ein neues, ein gutes Motiv an der nächsten Straßenecke auf mich warten.

7

1

Eilt man von einem Ort zum nächsten und schaut man nur in die Schaufenster der Geschäfte, entgehen einem so viele gute Motive. Ich werfe z.B. immer einen Blick auf Laternen- oder Ampelmasten, denn dort hinterlassen Menschen Aufkleber mit Botschaften. Auch Postkartenständer, die meist auf der Strasse vor einem Geschäft stehen,  werden von mir immer auf witzige oder ausgefallene Botschaften durchsucht.

4

6

Besonders schön finde ich alte Leuchtreklamen, die man heutzutage ja nur noch selten sieht. Es lohnt sich also auch, den Blick einmal zu heben und an Häusern hinaufzuschauen. Vielleicht befindet sich unter der Reklame schon gar nicht mehr das Geschäft, welches dort einmal war, aber die Leuchtreklame wird oft dort belassen und erzählt dem Fußgänger, welches Geschäft sich einmal an dieser Stelle befand. Ich frage mich dann oft, wie diese Straße wohl vor 30, 40 oder 50 Jahren aussah, als dort noch der Eisenwarenladen war. Welche Geschäfte befanden sich rechts und links davon und wer kaufte hier wohl ein?

8

5

Fest installierte Schilder und Reklamen erzählen meist aus vergangenen Tagen, aber auch der Aufkleber, der erst kürzlich auf den Ampelmast geklebt wurde, wird hier sicherlich noch ein paar Jahre kleben… falls er nicht von einem anderen überklebt wird. Diese Botschaften mit meiner Kamera festzuhalten, macht mir großen Spass.

3

2

Mein Tipps für einen Bummel durch die Stadt, für das Suchen und Finden von geschriebenen, geklebten oder gesprayten Testen: Lass den Einkaufszettel zu Hause und nehme einmal nur Deine Kamera mit. Lass Dich durch die Strassen treiben, hebe den Blick nach oben oder schaue einmal, was Du direkt vor Deinen Füßen auf der Strasse findest. Werfe immer einen Blick auf Laternen- oder Ampelmasten und schaue auch einmal in die Seitenstrassen. Vielleicht entdeckst Du gerade dort ein alte Leuchtreklame, die Dir bisher noch nicht aufgefallen ist. Gehe neue Wege und entdecke Strassen, die Du noch nie zuvor durchstreift hast. Sollten sich Menschen neben oder hinter dem Motiv Deiner Begierde stehen, dann warte ab. Vielleicht wird Dein ausgewähltes Motiv noch interessanter, wenn sich daneben ein älterer Herr einen Zigarette anzündet. Trau Dich und geh auch mal durch einen Torbogen in einen Hinterhof. Vielleicht steht dort eine alte Mülltonne, auf der ein witziger Aufkleber klebt?

Viel Freude beim Suchen und Finden von Botschaften! Liebe Grüße, Bine

Bine bloggt seit 2007 auf ‘was eigenes’. Die Themen Ihres Blogs sind eine bunte Mischung aus Erlebtem, Gemachtem, Kulinarischem und einem Schuß Persönlichem. Die Fotografie nimmt dabei einen großen Teil ein.

Social media:
Blog
http://www.waseigenes.com
Facebook
http://www.facebook.com/waseigenes
Instagram
http://www.instagram.com/waseigenes
Twitter
http://www.twitter.com/waseigenes

Top
Unsere Marken